Reisen&Wandern

Inhaltsverzeichnis

Fernwandern - Tipps
Tipps - Abschätzung der Entfernungen
Tipps - Buchen der Unterkunft
Tipps - Schuhkauf
Tipps - Schuhauswahl für Rucksackwanderungen

Tipps - Schuhe schnüren
Tipps - Lederpflege

Tipps - Schwitzen in den Wanderschuhen
Tipps - Wanderschuhe und Blasen
Tipps - Gepäck
Tipps - Reiseapotheke
Tipps - Sonnenbrand
Tipps - Trinken
Jakobsweg Lahn-Camino
Übernachten auf dem Jakobsweg
Wandern-Essen-Abnehmen
Wandern in Frankreich

Wandern in Frankreich: Karten
Wandern in Frankreich-Unterbringung

Wandern in Frankreich: Karten


Topo-Guides, Wanderkarten

Um die Touren zu planen, sich auf Feld- und Waldwegen zu orientieren, braucht es Karten oder Wanderführer.

Die Fédération Française de la Randonnée Pédestre gibt dafür sog. Topo-Guides des Sentiers de Grande Randonnée heraus. Diese haben Ausschnitte von offiziellen Karten in jeweils eine Buchseite kopiert. Im Textteil finden sich die genaue Beschreibung des Weges, Abzweige sind auf einer Karte numeriert angegeben und im Text beschrieben. Weiter werden der Zeitbedarf für Wegabschnitte sowie die Steigungen angegeben. Die Karten, die jeweils einen Streckenabschnitt aus einer offiziellen Karte wiedergeben, haben meist den Maßstab 1:50.000. Wenn man Französisch kann, reichen diese Top-Guides, sie beinhalten auch die Hinweise auf die Unterbringungsmöglichkeiten s. Wandern in Frankreich: Unterbrinung und die Sehenswürdigkeiten. Die Nutzung eines Topo-Guides ist kostengünstiger, denn die Karten für die im Guide beschriebene Wegstrecke kosten insgesamt mehr als das Büchlein. s. Wandern in Frankreich

In den kleinen Presse- und Tabakläden wie in den Buchhandlungen finden sich neben den Topo-Guidies auch die blauen Karten im Maßstab 1:25.000. Diese werden vom Institut Geographique National (IGN) herausgegeben, es sind über 1.500 Karten erhältlich. Dieser Maßstab ermöglicht eine sehr gute Orientierung. Die Karten mit einer einem älteren Auflagedatum haben die GR's noch nicht in „Rot“, sondern wie Straßen in „Gelb“ eingezeichnet, was die Orientierung etwas erschwert.
Es genügt aber auch der Maßstab 1:50.000. Der Club Vosgien hat für das Gebiet zwischen Metz und Basel acht Karten herausgegeben, für den Südosten gibt es von Didier Richard im gleichen Maßstab Karten, die eine sehr gute Orientierung ermöglichen, denn die Wanderwege sind jeweils eingetragen.

Im Maßstab 1:100.000 gibt es ebenfalls vom Institut Geographique National Karten, die unter der Serie Verte (grüne Serie) in Buchhandlungen zu finden sind. Wenn die Wege gut bezeichnet sind, reichen die Karten, denn die Wanderwege sind eingetragen.

Da es in Deutschland auf Wanderkarten spezialisierte Buchhandlungen gibt, kann man sich bereits vor dem Aufbruch mit Kartenmaterial versorgen.


© kath.de
Feedback bitte an redaktion@kath.de